Schnall den Rucksack um, Ulf. Ich glaub, es geht los!

Telekom-Mobilbox nicht erreichbar – so klappt die Einrichtung trotzdem

Ich hatte Probleme mit der Einrichtung einer Mailbox (heißt eigentlich Mobilbox, aber das sagt ja keiner) bei einem Handy mit SIM-Karte von mobilcom-debitel im Telekom-Netz. Die Mailbox ließ sich nicht aktivieren, war nämlich gar nicht erreichbar. Aaaargh! Es hat ein bisschen gedauert, aber ich hab dann doch eine Lösung gefunden.

Ausgangslage: Telekom-Mobilbox soll aktiviert werden

  • Ich möchte die Mailbox auf einem Handy mit mobilcom-debitel-SIM im Telekom-Netz einrichten.
  • Die Nummer ist portiert von einem anderen Anbieter.

Problem: Einrichtung der Mobilbox funktioniert nicht, Mailbox nicht erreichbar

  • Erster Versuch: Bordmittel. Wenn ich die bekannte Telekom-Mailbox-Nummer 3311 direkt anrufe, ist die Nummer nicht bekannt. Auch Variationen der Vorwahl (z.B. 0170 vor die 3311 setzen), in der Annahme, dass die portierte Rufnummer mitsamt netzfremder Vorwahl eine Fehlerursache darstellt, bringen nichts.
  • Weder im Webdienst von mobilcom-debitel noch in deren App finde ich eine Option zum Aktivieren der Mailbox. Der Kundendienst kann mir nicht weiterhelfen, verweist auf die Internetseite. Auf der finde ich auch keine Infos. War klar irgendwie.
  • Aktiviere ich die Rufumleitung auf im Internet kursierende Nummernschema (Meine Vorwahl + 13 oder 33 oder 55 + Rest meiner Nummer), werden Anrufende zwar weitergeleitet, hören allerdings eine Ansage, dass die Nummer nicht existiere.

Lösung: Mailbox Pro per SMS aktivieren

  • Mittlerweile habe ich gelernt: mobilcom-debitel nutzt bei Verträgen im Telekom-Netz auch das Mailbox-System der Telekom statt einer eigenen Insellösung. Vermutlich besser so. Das bedeutet auch: Wenn ich eine Lösung finde, dann nicht bei m-d, sondern bei der Telekom direkt.
  • Nach Recherche durch etliche nicht hilfreiche Kackseiten werde ich dann doch irgendwann bei der Telekom fündig.
  • Trick: Die Mailbox muss man unter Umständen erstmalig einrichten. Dazu schicke ich eine SMS (kostenpflichtig) mit dem Text MBP an die Nummer 3011.
  • Nach wenigen Sekunden erhalte ich eine Bestätigung, wonach die Mobilbox Pro eingerichtet ist. Ab da geht’s dann.
  • Hinweis 1: Auch wenn der Name das suggeriert, ist die Mobilbox Pro nicht mit Extrakosten verbunden. Es handelt sich um das ganz normale Mailbox-Angebot der Telekom.
  • Hinweis 2: Die Einrichtung der Mobilbox Pro, das Abhören und Verwalten der Mailbox-Nachrichten geht sehr viel einfacher mit der Voicemail-App der Telekom (für Android und iOS).

Nachtrag: Hinweise von Leserinnen und Lesern

Falls obige Methode nicht auf Anhieb klappt, hält der Kommentarbereich noch einige Tipps bereit, die weiterhelfen könnten. Vielen Dank für eure Hilfe!

So muss man auf die erlösende Visual-Voicemail-Freischaltung eventuell etwas länger warten:

SMS mit „MBP“ hat 2 Std. gedauert, aber jetzt wird endlich alles gut! Schmuddel

Nach dem Verschicken der SMS begrüßte mich am nächsten Morgen unter 3311 die „Mailbox Pro“. Johannes Müller

Wer möchte, kann sich auch über Bulgarien in die Fachabteilung verbinden lassen:

Ich habe mich zunächst von der Hotline in Bulgarien zur Fachabteilung in Deutschland weiterverbinden lassen – an dieser Stelle gegebenenfalls hartnäckig bleiben. Die Fachabteilung ist allerdings nur montags bis freitags zu den üblichen Bürozeiten besetzt. (…) Die netten Leute aus der Fachabteilung können im sogenannten “Leistungsbaum“ (ein Konfigurations-Tool) alles einstellen, was die Telekom so hergibt. Der betreffende Punkt dort heißt (…) “Mailbox frei“. Man bekommt auch sofort eine Bestätigung per E-Mail über eine neu hinzugebuchte Option (…). Am nächsten Tag war die Voicemail dann für mich erreichbar.Kirk

Oder man geht den entsetzlichen Weg über Social Media:

Schreibt mobilcom debitel einfach im Facebook Chat an. Die Visual Voicemail wird dann zum nächsten Tag kostenfrei aktiviert. Chris

Hat’s geholfen?

Dann gib mir doch einen aus: PayPal, Amazon-Wunschliste.

Bild „Telephone“: Esparta Palma, Lizenz: CC by 2.0