Auto-Modelle von Ford melden sich regelmäßig und fordern einen Ölwechsel – mitunter allerdings ein bisschen zu oft. Hier erfährst du, wie man die Anzeige zurücksetzt.

Zuallererst: Ein regelmäßiger Ölwechsel ist Pflicht – lest im Handbuch nach, in welchen Intervallen das ratsam ist. Der folgende Prozess erfolgt auf eigene Gefahr.

  1. Das Fahrzeug muss stehen, Motor und Zündung aus sein.
  2. Zündung starten.
  3. Wichtig: Keinen Gang einlegen. Bei Automatik: Wählhebel in der N-Position lassen.
  4. Unmittelbar nach dem Zünden gleichzeitig Gas- und Bremspedal voll durchdrücken. Das ist nicht gefährlich, weil ja kein Gang beziehungsweise die Neutralstellung eingelegt ist.
  5. Gedrückt halten und warten. Im Bildschirm wird eine Meldung eingeblendet, nach der die Ölwechsel-Warnmeldung zurückgesetzt wird, unter Umständen auf Englisch (Bei mir so etwas wie „Oil Change Interval resetting“ – den genauen Wortlaut weiß ich nicht mehr).
  6. Nach 10 bis 30 Sekunden erscheint eine neue Meldung, nach der die Zurücksetzung erfolgreich war („Reset successful“).
  7. Füße von den Pedalen. Zündung aus.

Die Vorgehensweise funktioniert bei zahlreichen, wenn nicht sogar bei praktisch allen neueren Ford-Modellen, egal ob die Warnung in einem Display erscheint oder als Warnlämpchen aufleuchtet.

Hintergrund: Halbintelligente Software

Regelmäßige Ölwechsel sind nötig. Wer sie ignoriert, quält die Mechanik des Fahrzeugs und mindert dessen Lebensdauer erheblich. Aber wann genau ist ein Ölwechsel notwendig? Die Ford-Fahrzeuge „wissen“ nicht, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist. Deswegen wurden ihnen feste Intervalle einprogrammiert, nach denen sie sich melden. Entweder, nachdem man eine bestimmte Menge an Kilometern gefahren ist oder wenn ein bestimmter zeitlicher Abstand seit dem letzten Ölwechsel überschritten wurde.

Unser Ford C-Max Grand 2017 meldet sich zum Beispiel 20.000 km oder 1 Jahr nach dem letzten Ölwechsel – je nachdem, was früher der Fall ist. Wenn man nun deutlich weniger gefahren ist, der Werkstatttermin vielleicht zwei Wochen nach dem 1-Jahres-Turnus ansteht oder beim letzten Ölwechsel vergessen wurde, den Timer zurückzusetzen, kann es Sinn ergeben, die nervige Warnmeldung abzustellen. Aber, wie gesagt: Du handelst beim Löschen der Ölwechsel-Warnung auf eigene Verantwortung.

Foto: Bruce Warrington auf Unsplash